Sam & Max Episode IV – Chariots of the Dogs

yodahomeComputer0 Comments

Front cover of The collected Sam & Max: Surfin' The Highway.Image from WikipediaEine Woche bevor die neue und letzte Episode der zweiten Staffel von „Sam & Max“ (What’s New, Beelzebub? kommt am 11. April) auf den Markt geworfen wird – für alle, die es noch nicht wissen, wir reden hier von einem Computerspiel in Serie -, wollte ich dann doch noch schnell meine Meinung zur Episode 204 loswerden. Die vorletzte Episode ist im Grunde schon der Auftakt zu einem fulminanten Finale. Die Story beginnt mit der Suche nach Bosco, der sich in der letzten Folge erfolgreich zurückgehalten hatte.

!! Vorsicht: Hier werden Teile der Story verraten !!

Unsere beiden Helden finden Bosco auf einem scheinbar verlassenen Raumschiff. Verwunderlich ist nicht nur, dass er sich stark verändert hat, sondern auch wie: Offenbar ist eine Zeitreise dafür verantwortlich! Die Freelance Police macht sich demnach auf das Raum-Zeit-Kontinuum mächtig durcheinander zu bringen und das ein oder andere Paradoxon genüsslich zu paradoxieren. Dabei begegnen sie natürlich zahlreichen alten und neuen Charakteren und zu allem Überfluss laufen sie sich auch selbst über den Weg.
Werden sie es schaffen, den alten Bosco wiederherzustellen? Und wer wird der Herr wohl von diesem Häuschen… aähem, Raumschiff sein?
All diese Fragen werden teilweise oder gar nicht beantwortet, denn ein erneuter Cliffhanger läßt uns lediglich erahnen, was in Episode 205 auf uns zu kommt.

!! Vorsicht: Jetzt könnt ihr spoiler-frei weiterlesen !!

Zahlreiche Reviews sagen genau das, was ich sagen will. So langweilig es auch sein mag: Dies ist definitiv die coolste Episode, die bisher erschienen ist. Zu Grafik und Sound muss man kaum etwas sagen, es passt einfach perfekt und die Musik ist großzz-artik. Das Balancing ist diesmal perfekt gelungen, die Rätsel sind weder zu lasch noch muss man stundenlang durch die Gegend watscheln um irgendwelche obskuren Gegenstände zu finden oder alle Gesprächsoptionen ausprobieren (auch wenn das mindesten die Hälfte der Komik ausmacht!). Die Story hat wieder zahlreiche unverhersehbare Drehs und Kniffe und anders als bei der ersten Season knüpfen die Geschichte auch inhaltlich aneinander an, was gelegentlich (und insbesondere in diese Episode) zu tollen Gags führt. Möglicherweise liegt das auch daran, dass Telltale mittlerweile auf eine ansehnliche Hintergrundgeschichte zurückgreifen kann, was ja schon vielen TV Serien zu Ruhm und Ehre führte.

Es ist also auf jeden Fall sinnvoll die ersten Folgen zu spielen, wenn man sich von den aktuellen Episoden hat faszinieren lassen. Die erste Staffel soll –nun ganz offiziell – auf die Wii kommen, so dass auch Nicht-PC-Spieler langsam in den Genuss toller Adventures kommen. Für mich außerdem auch ein ganz klares Zeichen, dass das Genre sowas von wieder im Kommen ist.

Wer ausreichende Englischkenntnisse hat – denn derzeit gibt es Season II noch nicht in lokalisierter Form – und massiv Bock auf abgedrehten Humor und irrwitzige Dialoge hat, sollte sich schnellstens bei Telltale die Demo herunterladen (die man natürlich auf Wunsch auch käuflich erwerben kann/sollte *zwinker*) und sich überzeugen lassen. Immerhin wird es nach Episode 205 sicher wieder eine Weile dauern, bis neue Folgen die Festplatte erreichen.