Template-Wechsle-Dich (mal wieder)

Jens HolzeAllgemein / Generic, In eigener SacheLeave a Comment

Senseless Wisdom Logo weiss

Vor noch nicht ganz zwei Jahren habe ich mein Blog letztmalig optisch umgestaltet, neues Logo, weniger Schnodder und so. Nun ist es wieder soweit und nachdem SWoL vor einigen Monaten wieder auf deutsche Server umgezogen ist und ich einige externe Dienste eingebunden habe (letterboxd und instagram Posts werden hier gespiegelt) schien es mir sinnvoll, wieder einmal auch den Look etwas … Read More

Jens HolzeTemplate-Wechsle-Dich (mal wieder)

YtL die Dritte – RIP Robin Williams und anderes

Jens HolzeAllgemein / GenericLeave a Comment

Robin Williams' star on the Walk of Fame

Die Nachricht hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet: Am 11. August hat der Schauspieler und Komiker Robin Williams sich den zahlreichen Medienberichten (Meldung Spiegel Online) zufolge das Leben genommen und wurde tot in seinem Haus aufgefunden. Auch ich war ziemlich entsetzt, als ich noch am selben Abend davon erfuhr. Es ist glaube ich Konsens, dass die Welt einen einmalig talentierten, lustigen Künstler und einen großartigen Menschen verloren hat.

Jens HolzeYtL die Dritte – RIP Robin Williams und anderes

Mehr von kleinen Hobbits und großen Drachen –
Filmkritik Smaugs Einöde

Jens HolzeFilme, Meinungen, movies, thoughtsLeave a Comment

Poster Hobbit - Smaugs Einöde (Bilbo)

Zu Weihnachten (ja, schon etwas her) habe ich mich ja umfänglich über Skyrim geäußert, unter anderem mit der Beobachtung, dass es in den oberen Stufen ein Leichtes ist einen Drachen zu töten. Und es wimmelt vor Drachen in diesem Spiel.
Im Kino konnte man etwa zeitgleich auch Drachen bestaunen, allerdings nur einen mit dem Namen Smaug. Und anders als der Titel vermuten lässt, ist das ein ziemlich gelungener zweiter Teil von Peter Jackson Interpretation des Hobbit.

Jens HolzeMehr von kleinen Hobbits und großen Drachen –
Filmkritik Smaugs Einöde

Ein Hackintosh zum neuen Jahr. Oder: Auch ein Mac ist ein PC.

Jens HolzeAllgemein / Generic, ComputerLeave a Comment

The Black Mac

Zum Jahreswechsel habe ich mir einen neuen PC gegönnt, das kann man alle drei bis vier Jahre durchaus machen, immerhin ist neben dem Laptop mein PC ein zentrales Arbeitswerkzeug und Spielzeug in einem. Dabei bin ich weitestgehend system-agnostisch, soll heißen: Ich möchte ungern nur ein Betriebssystem zur Verfügung haben. Linux und Windows hatte ich daher meist parallel und seit 2010 habe ich auch immer wieder mit Mac OS X auf PC Hardware experimentiert.

Jens HolzeEin Hackintosh zum neuen Jahr. Oder: Auch ein Mac ist ein PC.